Lidstraffung

Was ist eine Lidstraffung?

Eine Lidstraffung ist die Entfernung überschüssiger Haut, die meist am Oberlid sehr stark zu erkennen ist. Bei manchen Patienten tritt auch im Unterlid eine starke Faltenbildung auf, was als Fetthernien bezeichnet wird.  Die Fetthernien liegen unter dem Augapfel und verursachen geschwollene Unterlider.

Wie läuft die erste Beratung ab?

Mit einer Vorzeichnung verdeutlichen wir der Patientin/dem Patienten, wie der bestehende Hautüberschuss bei ihr/ihm aussieht. Wir analysieren die Ausprägung der Fetthernien und erläutern was medizinisch machbar ist.

Es wird untersucht, ob es sich im Oberlid um eine Hautvermehrung handelt oder um eine Senkung. Die klinische Untersuchung wird mittels Messung durchgeführt. Es ist zu beurteilen, ob eine Erhöhung der Augenbrauen in Frage kommt oder ob ein Lifting zu empfehlen ist.
Mittels Vorstraffung mit den Fingern wird untersucht, ob sich die Lider wieder normalisieren.  Bei einer starken Augenbrauensenkung (Ptosis) kommt es kurzfristig zu einem Lidschluss und zur Vermehrung der Oberlidhaut. Wenn ein Herabhängen der Stirnhaut mitsamt der Augenbrauen besteht (Blepharochalase) und die Lider gestrafft werden, ist die Problematik nicht behoben. Die Situation kann sich sogar noch verschlechtern. Die erste Beratung und die klinische Untersuchung sind sehr wichtig und von großer Bedeutung für den weiteren Verlauf.

Für wen kommt eine Lidstraffung in Frage?

Die Lidstraffung kommt für Personen in Frage, die tatsächlich eine Blepharochalase haben, einen Kurzlidschluss und Vermehrung der  Haut am Oberlid und auch am Unterlid sowie die Fetthernienvermehrung, die sichtbar wird durch Herausdrücken der gesamten Muskulatur.

Wie sicher ist die Behandlung?

Risiken sind Blutungen, die vorkommen können, größere Schwellungen und eine Entzündung der Hornhaut. Im Oberlid kann man mehr Haut entfernen – im Unterlid darf nicht soviel Haut entfernt werden. Es ist zu beachten, dass eine Auswärtswendung des  Augenlides (Ektropium) im Unterlidbereich den Lidschluss verunmöglicht und es dabei zum anhaltenden Augentränen kommt. Eine zweite Operation ist dann vonnöten.

Beim Oberlid kann es auch zu einer vergleichbaren Situation kommen, jedoch nicht so extrem wie im Oberlid. Hier erhält der Patient Antibiotikum und Augensalbe – etwa über eine Woche lang im Anschluss an die Operation. In der Literatur ist auch die Erblindung beschrieben, was jedoch nur mit der Eintrittszahl von 0,3 Promille angegeben ist.

Wie lange dauert der Eingriff?

Der Eingriff dauert ca. 15 – 20 Minuten pro Augenlid.

Wie ist die Schmerzbelastung?

Nichtschmerzhaftigkeit besteht auf Grund der erfolgten Betäubung. Lediglich das Setzen einer Spritze wird bemerkt.

Muss man einen Klinikaufenthalt einplanen?

Einen Klinikaufenthalt befürworten wir, wenn 4 Lidstraffungen gleichzeitig durchgeführt werden. Der Patient bleibt zur Ruhestellung. In der ersten Nacht werden die Augen mit einem Abdeckverband verschlossen, damit der Patient seine Augen nicht ständig öffnet und schließt. Auch Blutungen sollen vermieden werden. Ein von uns angebotener Tagesaufenthalt im zu bestimmenden Fall ist in der Regel nicht notwändig.

Wann bin ich nach dem Eingriff wider fit?

Nach erfolgter Operation ist immer mit  einem kleinen Hämatom  (Bluterguss) zu rechnen, was kein Chirurg verhindern kann. Nach etwa 7 – 10 Tagen ist der Patient wieder völlig fit.

Was ist nach dem Eigriff zu beachten?

Nach der Operation ist zu beachten, dass sich der Patient keiner körperlichen Anstrengungen unterzieht. Man sollte sich keiner Hitze aussetzen, wie z.B. beim Kochen.

Ist eine Lidstraffung immer möglich?

Die Lidstraffung ist nicht immer möglich.

Verbleiben nach der Operation sichtbare Narben?

Nach ungefähr 6 – 8 Monaten sind die Narben in der Regel zu 99 %  verschwunden.

Gibt es Risken und Nebenwirkungen?

Es kann, worauf schon verwiesen wurde, zu Schwellungen, Entzündungen, auch zu Blutungen und –wenn auch selten – zu Narbenbildungen kommen.

Zur Anästhesieform

Die Lidstraffung wird bei größeren Eingriffen in Vollnarkose unternommen, wobei dann der zuvor schon erwähnte  4-tägige Klinikaufenthalt erforderlich ist.  Im Wesentlichen findet die Lidstraffung unter örtlicher Betäubung statt.

Können Vorher-nachher-Bilder als Beispiel gezeigt werden?

Vorher-nachher-Bilder können gezeigt werden.

Wir beraten Sie gerne

Estetica
Clinic im Spitaler Hof
Kurze Mühren 1
20095 Hamburg

Tel.: +49 40 - 40 18 58 58
Fax.: +49 40 - 40 18 58 57

zur Anfahrtskarte

Treten Sie mit uns in Kontakt

*Pflichtfeld