Verkleinerung des Venushügels

Funktion des Venushügels

Der Venushügel (Schamhügel; lat. Mons pubis) ist die Erhebung oberhalb der weiblichen Schamlippen und vollständig oder teilweise durch die Schambehaarung bedeckt. Er besteht aus einer Einlagerung von Fettgewebe unterhalb der Haut. Der Venushügel beginnt sich im Zuge der Geschlechtsreife auszubilden. Als Grund wird eine polsternde Schutzfunktion angenommen.
Je nach genetischer Anlage und individueller Konstitution kann der Venushügel sehr deutlich ausgebildet sein und sich bei engerer Kleidung nach außen abzeichnen. Die Wechseljahre der Frau oder eine Gewichtszunahme können durch weitere Fetteinlagerung zu einer zusätzlichen Ausprägung führen.  Viele Frauen möchten ihren als zu groß empfundenen Venushügel auf ein für sie als ästhetischer empfundenes Maß reduzieren.

Vorbemerkung
Die einfachste und am wenigsten riskante Methode, dem Venushügel eine flachere Gestalt zu geben, besteht darin, das überschüssige Fett abzusaugen.
Im Folgenden wird die operative Verkleinerung des Venushügels kurz dargestellt. Für weitere Informationen steht unser Haus jederzeit mit kompetenter und diskreter Auskunft zur Verfügung.

Vorbereitung
Eine komplette Rasur sollte durchgeführt werden. Weiter ist keine besondere Vorbereitung nötig.
Während der 7 Tage vor der Operation dürfen keine blutverdünnende Mittel eingenommen werden, wie z.B. Aspirin.
Für die Zeit nach erfolgter Operation ist eine enge, stützende Kompressionshose zu tragen.

Operationsverlauf
Zunächst wird eine spezielle Lösung injiziert, die die Fettzellen für die Absaugung vorbereitet. Anschließend werden zwei kleine, ca. 2 mm lange Schnitte angesetzt, durch die nun die Kanülen für die Fettabsaugung eingeführt werden.
Sollte nach der Absaugung ein großer Hautüberschuss entstanden sein, der durch die Kompressionshose nicht kompensierbar ist, kann dieser mit einem weiteren Schnitt oberhalb der Schamlippen entfernt werden. Anschließend wird dieser mit sich selbst auflösendem Nahtmaterial vernäht.

Nachbehandlung
Die Kompressionshose, die dafür sorgt, dass die Haut gleichmäßig schrumpft, sollte nach der Operation 4 – 6 Wochen lang getragen werden, also etwas länger als nach einer üblichen Fettabsugung.

Mögliche Komplikationen
Bei der Verkleinerung des Venushügels handelt es sich um eine Operation. Nach dem Eingriff kommt es zu einer Schwellung, die im Normalfall nach einigen Tagen abklingt. Zu möglichen Nachblutungen und Entzündungen kommt es sehr selten.

Wir beraten Sie gerne

Estetica
Clinic im Spitaler Hof
Kurze Mühren 1
20095 Hamburg

Tel.: +49 40 - 40 18 58 58
Fax.: +49 40 - 40 18 58 57

zur Anfahrtskarte

Treten Sie mit uns in Kontakt

*Pflichtfeld