Lasermed Augenlaser Zentrum

Alltag, Freizeit und Familie mit neuen Augen sehen – mit Hilfe lasergestützter  Sehkorrektur.
Nutzen auch Sie die Möglichkeit der Augenlaserbehandlung mit der absolut schmerzfreien  LASIK-Methode  – dem modernsten Verfahren zur Korrektur von Kurz- und Weitsichtigkeit sowie Hornhautverkrümmung.

Die  LASIK-Methode ist ein ambulantes Operationsverfahren mit einer Dauer von wenigen Minuten, das hohe Genauigkeit, größte Sicherheit und einen hervorragenden Heilungsverlauf bietet:

LASIK – weltweit erprobt und effektiv. Beschlagene Brillengläser, Druckstellen am Nasenbein, umständliche Kontaktlinsen – all das stört Sie dann nicht mehr.

IHR BEHANDELNDER ARZT – DR. THOMAS PAHLITZSCH

Dr. Thomas Pahlitzsch ist Leiter des Lasermed Augenlaser Zentrums der Estetica Clinic und zählt zu den Spezialisten auf dem Gebiet der refraktiven Chirurgie (lat. „Refraktion“ = Korrektur der Brechkraft). Bereits 1982, also vor mehr als zwanzig Jahren, war er in die Grundlagenforschung für die medizinische Behandlung des menschlichen Auges mit Lasertechnik involviert. Seit 1992 führt er entsprechende Eingriffe selbst durch und hat bis heute ca. 20.000 dieser Operationen vorgenommen. Insgesamt hat Dr. Pahlitzsch bis heute 70.000 Augenoperationen erfolgreich ausgeführt. Neben den Lasertherapien handelt es sich um Eingriffe wie die Implantation von Intraocularlinsen, die vom Leiden des Grauen Star befreien.

Geeignet sind Sie, wenn Sie:

  • Über 18 Jahre alt sind
  • an Weit- oder Kurzsichtigkeit und/oder einer Hornhautverkümmung leiden
  • in den letzten 18 Monaten eine relativ stabile Sehschärfe
  • eine gesunde Cornea (Hornhaut) haben

Nicht geeignet sind Sie, wenn:

  • Sie schwanger sind
  • Sie Diabetiker sind
  • Sie wiederholt unter Herpesinfektion an den Augen erkrankt waren
  • Sie unter „Collagen Vascular Diseases“ leiden
  • Sie wiederholt an Hornhaut-Erkrankung, Retina-Erkrankung oder anderen Augenerkrankungen leiden

Kein Behandlungshindernis sind:

  • ein gut behandelter Bluthochdruck
Kann durch Laserkorrektur eine Sehfähigkeit von 100% garantiert werden?

95 % unserer Patienten mit schwach bis mäßig ausgeprägter Myopie und/oder Astigmatismus erlangen nach nur einmaliger Behandlung ihre normale oder annähernd normale natürliche Sehkraft. Wird dies Ergebnis nicht erreicht, können Zusatzbehandlungen vorgenommen werden.

Ist eine Laserbehandlung schmerzhaft?

Während der Behandlung treten praktisch keine Schmerzen auf. Auf Vollnarkosen oder unnötige Betäubungen wird verzichtet. Die Augen werden mit speziellen Tropfen betäubt, die vor der Operation eingeträufelt werden. Die Behandlung verläuft unblutig. Häufig wird ein Druckgefühl wahrgenommen.

Gibt es die Möglichkeit die LASIK unter Vollnarkose durchzuführen?

Nein. Dies ist technisch nicht möglich, da der Patient während der Behandlung einen Laserpunkt anvisieren muß. Wir geben vor der OP Beruhigungsmittel, um Ängste abzubauen.

Wann darf man nach einer LASIK-Behandlung wieder Auto fahren?

In der Regel drei bis fünf Tage nach der Behandlung, kann der Patient wieder gut genug sehen, um Auto zu fahren.

Was bedeutet "Trübung" und kann dadurch die Sehfähigkeit beeinträchtigt werden?

Eine Hornhauttrübung tritt manchmal als natürliche Begleiterscheinung des Heilungsprozesses nach einer Laser – PRK und LASEK auftreten. Die Symptome können zumeist nur durch eine mikroskopische Untersuchung der Augenoberfläche von einem erfahrenen Arzt erkannt werden. Bei schlechten Lichtverhältnissen kann diese Trübung gelegentlich Blendung verursachen. Bei den meisten Patienten wird die Sehfähigkeit dadurch jedoch nicht beeinträchtigt. Die Trübung verschwindet in fast allen Fällen sechs Monate nach der Behandlung.

Was ist Presbyopie? Kann diese Erscheinung durch Laser-PRK behoben werden?

Presbyopie, also Alterssichtigkeit, tritt bei den meisten Menschen über Vierzig auf. Die Augenlinse verhärtet sich mit zunehmendem Alter und verliert ihre Fähigkeit zu fokussieren. Die Laserbehandlung zeigt bei Presbyopie keine Wirkung, da nur der Sehfehler für die Ferne behandelt wird. Allerdings kann einer der beiden Augen auf die Nähe eingestellt werden. (siehe Monovision im Lexikon)

Kann man nach einer Laser-Behandlung noch Kontaktlinsen tragen?

Normalerweise ja. In Ausnahmefällen werden Kontaktlinsen nach der Behandlung nicht vertragen.

Kann die Laser-PRK-Behandlung wiederholt werden, wenn die Kurzsichtigkeit nach der ersten Behandlung nicht behoben werden konnte?

Ja, sofern genügend Hornhautgewebe zur Behandlung zur Verfügung steht.

RISIKEN

Nicht immer kann eine Laserbehandlung eine 100%-Sehschärfe garantieren. Altersweitsicht (Presbyopie) ist nicht korrigierbar und muß bei Patienten über Vierzig meistens durch eine Lesebrille ausgeglichen werden. Bei manchen reicht es, wenn sie die Sehhilfe nur vorübergehend, z. B. bei der Arbeit, benutzen. Wenn Sie die Laserbehandlung wünschen, erhalten Sie eine schriftliche Einverständniserklärung, in der die möglichen Risiken aufgeführt sind.

Wir beraten Sie gerne

Estetica
Clinic im Spitaler Hof
Kurze Mühren 1
20095 Hamburg

Tel.: +49 40 - 40 18 58 58
Fax.: +49 40 - 40 18 58 57

zur Anfahrtskarte

Treten Sie mit uns in Kontakt

*Pflichtfeld